Bundesländer
Navigation:
am 18. Juni

Neßler: Impftermine für Junge freischalten!

Barbara Neßler - Auch Jugendliche haben es verdient, vor Corona geschützt zu werden

"Angesichts der bevorstehenden weitreichenden Lockerungen ist es auch Zeit, in allen Bundesländern Impftermine für die Jungen freizuschalten, denn die haben jetzt eineinhalb Jahre lang zurückgesteckt und haben es verdient, auch so gut wie möglich vor einer Corona-Infektion geschützt zu werden“, appelliert die Grüne Jugendsprecherin Barbara Neßler an die Bundesländer. Neßler bezieht sich auf die Zahlen jener Jugendlichen zwischen zwölf und 18, die bereits zumindest die erste Teilimpfung erhalten haben. Laut heutigem Ö1-Morgenjournal fielen diese je nach Bundesland sehr unterschiedlich aus, befänden sich jedoch insgesamt auf einem niedrigen Niveau.

„Wir haben in den vergangenen Monaten sehr oft Expert*innen gehört, die die Wichtigkeit von sozialen Kontakten gerade im jugendlichen Alter betonen. Das sollten wir ernst nehmen und entsprechend handeln“, fordert Neßler.

Es sei auch Zeit, Impfkonzepte für die Jüngeren vorzulegen und Mitmachkampagnen zu starten, denn es läge auch aus epidemiologischer Sicht im allgemeinen Interesse, die Ansteckungsrisiken in diesen Altersgruppen möglichst gering zu halten. „Nicht zuletzt wird das besonders für den Herbst relevant, wenn wir eine vierte Welle mit neuerlichen Schulschließungen vermeiden wollen. Ich pflichte daher unserem Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein bei: Jetzt sind die Jungen dran!“