Bundesländer
Navigation:
am 12. Juli

Schallmeiner: Impfbusse in alle Bezirke schicken

Ralph Schallmeiner - Je niederschwelliger die Impfangebote, desto größer der Erfolg

Der Gesundheitssprecher der Grünen, Ralph Schallmeiner, appelliert an die Bundesländer und die Bezirksbehörden, angesichts der voranschreitenden Verbreitung der Deltavariante vermehrt Impfbusse auszusenden. „In Südtirol fährt der Impfbus die Täler an, um auch wirklich überall die Impfung hinzubringen. Auch in Österreich sehen wir, dass überall dort, wo es niederschwellige zusätzliche Impfangebote gibt, diese erfolgreich angenommen werden. Ein Impfbus, der alle Gemeinden im Land anfährt, wäre daher die richtige Antwort auf die aktuelle Herausforderung und ein wichtiges Zusatzangebot“, erläutert Schallmeiner. Jeder Bezirk sollte einen Bus zu den Schwimm-und Seebädern, zu den Freizeiteinrichtungen, wo sich Menschen zusammenfinden, bringen. Die Busse sollten vor Gemeindeämtern und Ortszentren ebenso Halt machen wie mitten in den Ortschaften, um das Impfangebot dorthin zu bringen, wo die Menschen leben", erklärt der Gesundheitssprecher und weiter: „Eine hohe Immunisierung ist aktuell unsere beste Waffe im Kampf gegen die Pandemie. Vor allem jene, die viele Sozialkontakte haben, sollten so gut es geht immunisiert werden.“ 

Entscheidend dabei ist aus Sicht der Grünen die Niederschwelligkeit des Angebots. Die Impfwilligen sollen sich ohne Voranmeldung vor Ort impfen lassen können. Das Angebot ist kein Konkurrenzangebot zu den bestehenden Impfmöglichkeiten, sondern ein Zusatzangebot, das  mögliche bestehende Lücken schließt. „Frei nach dem Sprichwort vom Propheten und dem Berg, bringen wir die Impfung zu den Menschen. Für die Umsetzung sind die Bezirke und Bundesländer zuständig. Einige machen das bereits, umso wichtiger wäre es, dieses wichtige Angebot flächendeckend auf ganz Österreich auszurollen. Machen wir das, bevor uns eine vierte Welle erwischt“, unterstreicht Schallmeiner.