Bundesländer
Navigation:
am 19. Juli

Grüne unterstützen Wiederaufbau zerstörter Gemeinden durch Katastrophenfond

David Stögmüller - Stögmüller bedankt sich vor allem bei den Einsatzkräften, die gemeinsam diese Naturkatastrophe bekämpfen

„Ich spreche den Angehörigen des Opfers der Unwetterkatastrophe der letzten Stunden mein Beileid aus“, betont David Stögmüller, Sprecher für Ehrenamt und Katastrophenschutz der Grünen im Parlamentsklub, am Beginn seiner Rede in der heutigen Sondersitzung des Nationalrats. „Es sind unglaubliche Bilder die uns aus ganz Österreich erreichen – auch den Menschen die Opfer dieser zerstörerischen Naturkatastrophe geworden sind, spreche ich mein Mitgefühl aus“, so Stögmüller weiter. 

„In dieser Zeit denke ich auch an unsere Einsatzkräfte von der Rettung, der Feuerwehr, dem Zivilschutz, der Exekutive und natürlich dem Bundesheer. Ich bedanke mich dafür, dass diese so rasch vor Ort sind und den Menschen helfen“, meint Stögmüller. „Wichtig ist jetzt, dass wir die betroffenen Gemeinden und die geschädigten Haushalte unterstützen. Ich bin deshalb sehr froh, dass wir heute einen Antrag dazu einbringen, um den Wiederaufbau aus dem Katastrophenfond zu fördern. Die Betroffenen werden umfassende finanzielle Hilfe erhalten.“

„Diese Katastrophe zeigt wieder einmal auf, mit welcher Gewalt die Natur zurückschlägt und welche immensen Folgen die Klimakrise hat. Wir wissen, dass extreme Unwetter wie diese in Zukunft häufiger auftreten werden. Deshalb dürfen wir keine Zeit verlieren und müssen jetzt Maßnahmen setzen. Es wird nicht leicht, aber wir müssen trotzdem anpacken“, appelliert Stögmüller.